Header VVG News DVL
News Damen Nachwuchs Verein Sponsoren Spielhallen
Tabelle 2. BL Damen Süd
# Mannschaft Pkt.
1 Altdorf 37
2 Wiesbaden II 35
3 Grimma 30
4 Dingolfing 29
5 Bad Soden 26
6 VCO Dresden 24
7 Lohhof 23
8 Freisen 17
9 Stuttgart II 14
10 Vilsbiburg II 13
11 Planegg-Krailling 13
12 Waldgirmes 12
13 Holz 3
Tickets sichern
Zuschauerregistrierung Corona VVG-Shop @ Wosz Fan Shop
Sehenswert

Wir suchen einen Kinder- und Jugendtrainer (m/w) für den weiblichen Nachwuchs der Alterstufen U10 bis U20. Details findet Ihr in der Ausschreibung.

Partner
VBL

LVZ: Es gibt viel gutzumachen

<p> <strong>Grimmas Damen treten beim VC Offenburg an</strong>  </p><p>Grimmas Volleyballdamen wollten am vergangenen Sonnabend ihre Siegesserie fortsetzen und zumindest als bis dato Dritter zum führenden Duo Allgäu Team Sonthofen und NawaRo Straubing keinen Boden preisgeben. Wie sich herausstellte, hätte mit einem Sieg gegen Lohhof sogar der Rückstand verkürzt werden können. Doch die harte Realität der 2. Volleyball-Bundesliga Süd sah anders aus.</p>

Newsitem

<p> <strong>&nbsp;</strong>Mit 0:3 ging die Heimpartie verloren, der Rückstand zu Sonthofen wuchs um zwei Zähler an. Ein schwacher Trost ist es da, dass Straubing das Heimspiel gegen Offenburg verlor, Sonthofen beim Heim-3:2 gegen Stuttgart II einen Zähler einbüßte.</p><p>Seitens des VV Grimma wurden nach dem nicht gerade berauschenden Auftritt gegen Lohhof erste Auswertungen vorgenommen. Gespräche innerhalb der Vereinsführung, der Spielerinnen untereinander und mit den Trainern fanden statt. Letztlich wurde festgestellt, dass niemand auf die Idee kommen soll, irgend etwas vom Sonnabend schön zu reden. &quot;So schwach darf man sich nicht dem eigenen Publikum präsentieren&quot;, lautet der einhellige Tenor beim Verlierer. Man könne mit Niederlagen umgehen. Spielt der Gegner groß auf und gewinnt letztendlich gegen eine bis zum Umfallen kämpfende VVG-Truppe, dann könne man auch mit einer Niederlage leben.</p><p>Beim VVG ist es üblich, dass vor dem Spiel das Ergebnis per Stimmzettel abgegeben werden kann. 3:0, 3:1, 3:2 stehen 0:3, 1:3 und 2:3 gegenüber. Nach Spielende wird der Gewinner meist von der besten Teamplayerin des VV Grimma gezogen. Dass letztlich in der Dose mit der Aufschrift 0:3 überhaupt ein Stimmzettel drin lag, verwundert, ist aber leicht zu erklären. Denn Lohhofs Managerin hatte sich auch am Ergebnisvorhersagen beteiligt und so den Sachpreis gewonnen. </p><p>Lohhofs Damen lieferten denen des VV Grimma das Beispiel, wie man schnell eine 0:3-Heimniederlage vergessen machen kann. Sie reisten mit der 0:3-Hypothek aus dem Heimspiel gegen Sonthofen an, hatten zu 18, 16 und zwölf - also sonnenklar - verloren. In Grimma stiegen sie wie Phönix aus der Asche - gewannen beim Meister 3:0. Und schon sprach in Lohhof keiner mehr von der 0:3-Schlappe gegen Sonthofen. </p><p>Grimmas Damen - inzwischen Tabellensechste - erlitten eine bittere Niederlage, dadurch erhalten sie aber auch gleichzeitig die Chance, zu beweisen, dass sie in der Lage sind mit Niederlagen umzugehen. Aber ausgerechnet im Spiel beim VC Offenburg (Sonnabend, 19.30 Uhr), wo das Team sich wieder finden will, wird mit Annika Boin die gefährlichste VVG-Angreiferin aufgrund von Gruppenprüfungen ihres Studiums fehlen.</p><p>Zur Erinnerung: Das SWE Volley Team (Erfurt) verlor zum Saisonauftakt 0:3 (11, 23, 12) in Grimma, liegt aber nach dem Rückrundenstart vor den Muldestädterinnen. Selbst Experten verstehen diese &quot;verrückte&quot; Zweitliga-Vollyballwelt nicht . </p><p>Wilko Finke</p><p>Foto (sbf): Nur ab und an fanden Offenburgs Damen im Hinspiel Lücken im VVG-Feld.</p><p>Quelle: <a href="http://epaper.lvz-online.de/cgi-bin/eZeitung/ezeitung/index.html?a-e_global-sz_Portal=CIT&a-e_global-sz_Arg=wd747f5b009554f25b5268ecbee12bcc8da8624a13c">http://epaper.lvz-online.de/cgi-bin/eZeitung/ezeitung/index.html?a-e_global-sz_Portal=CIT&amp;a-e_global-sz_Arg=wd747f5b009554f25b5268ecbee12bcc8da8624a13c</a>, 24.1.2014</p> [Eintrag vom 24.01.2014]


Bildergalerie
Impressum | Datenschutzerklärung | © 2022