Header Home DVL
Clubkollektion
Tabelle 2. BL Damen Süd
# Mannschaft Pkt.
1 Lohhof 9
2 Holz 6
3 Neuwied 6
4 Vilsbiburg II 4
5 Bad Soden 4
6 Stuttgart II 3
7 Wiesbaden II 3
8 Planegg-Krailling 1
9 Grimma 0
10 VCO Dresden 0
11 Dingolfing 0
12 Altdorf 0
13 Waldgirmes 0
Sehenswert
Partner
Spielen Sie mit ..

Unsere Mannschaften sind ständig auf der Suche nach Verstärkungen.
Sprechen Sie uns einfach an. Wann Training ist, erfahren Sie als Untermenüpunkt der jeweiligen Mannschaft.

Stadt Grimma

Interview zum Saisonabschluss

Nach einer überaus erfolgreichen Saison, die mit dem Meistertitel der 2. Bundesliga Süd gekrönt werden konnte, standen Chefcoach Jorge Munari, Mannschaftskapitän Kristin Stöckmann, Nachwuchstrainer Enrico Sosnoski und Teammanager Frank Geißler Rede und Antwort zu Positivem, Verbesserungswürdigem und Privatem.

Jorge, wie schätzt Du aus Deiner Sicht den Saisonverlauf ein?

Ich bin zunächst sehr froh, dass wir den Titel erringen konnten. Zu Beginn der Saison war es nicht einfach, da der Kader sehr dünn besetzt war und wir darum bedacht waren, das sich niemand verletzt oder krank wird. Sehr wichtig war der Kampfeswille und das große Ziel, sehr weit vorn zu stehen.


Stöcki, nach 5 Jahren in Grimma sagst Du nun dem Leistungssport ade. Welches waren die schönsten Momente und welches die bittersten?

Als schönste und bitterste Momente würde ich es nicht bezeichnen. Ich sehe die gesamte Entwicklung des Grimmaer Volleyballs positiv, zu der ich meinen Beitrag leisten konnte und der nun mit dem Titelgewinn der i-Punkt aufgesetzt wurde. Traurig war ich, wenn Spielerinnen dem VVG den Rücken kehrten. 
 

Frank, der VVG hat das Aufstiegsrecht aus finanziellen und logistischen Gründen nicht wahrnehmen können. Mit welchem „Boom“ geht der Meistertitel der Südstaffel einher?

Ich bin sehr stolz auf den Staffelsieg und die gezeigten Leistungen. Der VVG ist zum Aushängeschild nicht nur für die Stadt, sondern für das gesamte Muldental geworden. Der Grimmaer Volleyball hat sich deutschlandweit einen Namen gemacht. Nachdem es in den letzten Jahren schwierig war, neue Leistungsträgerinnen zu verpflichten, hoffen wir, dass die eine oder andere Kapazität damit liebäugelt, beim Meister spielen zu wollen.


Jorge, wie haben sich die von Dir trainierten Nachwuchskader entwickelt?

In der 2. Mannschaft waren wesentliche Verbesserungen zu erkennen und das Team hat sich gut entwickelt, was besonders die U18-Kader betrifft. Die Mädchen haben die von mir vermittelte Volleyball-Philosophie prima verstanden. Wir werden weiter arbeiten und hoffen, auch in dieser Altersklasse einige Neuzugänge von außerhalb integrieren zu können.


Enno, Du bist als Trainer für die Mädchen der Altersklasse U14/U16 sowie für die Jungs verantwortlich. Wie lief es in Deinen Trainingsgruppen?

Meine Jungs haben in ihrer ersten Saison im Wettkampfbetrieb einen sehr guten Einstieg aufs Parkett gelegt und sind bei Turnieren schon sehr professionell aufgetreten. Trotzdem wünsche ich mir bei einzelnen Spielern, die dies nicht so ernst genommen haben, etwas mehr Motivation. Eine sehr gute Entwicklung gab es bei meinen Mädels zu beobachten und sie haben ihr Können unter Beweis gestellt. Es fehlt eine Führungsspielerin, denn das, was im Training gezeigt wurde, konnte beim Turnier nicht immer umgesetzt werden.


Stöcki, nun zu Deinen kleinsten Ballzauberinnen!

Es war eine riesige Begeisterung und Motivation zu erkennen und das Team hat sich gut entwickelt. Mein Dank gilt den Eltern für die großartige Unterstützung ihrer Sprösslinge. Etwas ausbaufähig ist meines Erachtens die Trainingsbeteiligung der größeren Trainingssemester.


Frank, welches Fazit ziehst Du über die Zusammenarbeit mit den Sponsoren, Deinen Mitarbeitern im Vorstand und den freiwilligen Helfern.

Allen – und besonders den Sponsoren, ohne die ein Spielbetrieb in dieser Qualität nicht möglich wäre – gilt mein aufrichtiger Dank. Wir konnten schon vor Saisonbeginn sicher planen und ruhig schlafen, da der Etat rechtzeitig unter Dach und Fach war, es lastete also kein finanzieller Druck auf dem Verein und wir geben auch weiterhin nur das aus, was uns zur Verfügung steht. Auch die finanzielle Sicherheit hat zur Lockerheit im Team beigetragen. Die Arbeit im Vorstand lastet nach wie vor auf zu wenigen Schultern und es ist schwierig, Abhilfe zu schaffen. 


Jorge, wie hast Du Dich in Grimma eingelebt?

Ich fühle mich in Grimma sehr wohl. Ich wurde sehr gut aufgenommen, alle sind sehr hilfsbereit und erleichterten mir vieles. Mit der Arbeit im Verein bin ich ebenfalls zufrieden und alle im Vertrag vereinbarten Kriterien sind eingehalten worden. Zudem freut es mich, dass meine Lebensgefährtin Stefanie nun auch nach Grimma gezogen ist.


Stöcki, welche Aufgaben wirst Du künftig im Verein wahrnehmen und wie schreitet das Studium voran?

Meine Aufgaben werden sich hauptsächlich auf das Nachwuchstraining ausrichten – in welcher Intensität dies erfolgt, darüber muss noch gesprochen werden. Mein Pädagogikstudium neigt sich dem Ende zu und ich werde es voraussichtlich im November abschließen. Nun wirft die Masterarbeit ihre Schatten voraus.


Enno, was machst Du, wenn Du nicht gerade in der Trainingshalle stehst?

Ich habe in Mittweida Maschinenbau studiert und bin bei der Firma Faun als Konstrukteur beschäftigt.


Frank, was machst Du beruflich und wie bringst Du Arbeit und Funktion als Teammanager unter einen Hut?

Ich bin bei einem Versicherungsunternehmen angestellt und erstelle u.a. Gutachten zu Brandschutz, Brandverhalten und Einbruch/Dienstahl-Sicherung – kurz gesagt: zum Risikomanagement. Natürlich ist es ein großer Spagat und die Arbeit beim VVG muss als Zweitjob bezeichnet werden. Deshalb ist der Meistertitel auch für mich eine Genugtuung.


Wir danken allen Beteiligten für das Interview und wünschen ihnen viel Erfolg für die bevorstehenden Aufgaben!

[Eintrag vom 3.05.2012]


Tickets sichern

Wir suchen schnellstmöglich einen Kinder- und Jugendtrainer für den weiblichen Nachwuchs in Teilzeit. Details findet Ihr in der Ausschreibung.

Nächste Spiele

SV Lok Engelsdorf II (SSR) [Frauen] vs. VV Grimma II >> 04.10.20

Letzte Spiele

SV Reudnitz [Frauen] vs. VV Grimma II >> 3:0

Kalender
Wird geladen ..
VBL
Bildergalerie
Impressum | Datenschutzerklärung | © 2020