Header Home DVL Stadtwerke Grimma teambro.de
Clubkollektion
Tabelle 2. BL Damen Süd
# Mannschaft Pkt.
1 Offenburg 71
2 RR Vilsbiburg II 55
3 Neuwied 53
4 TV Holz 46
5 VCO Dresden 37
6 Sonthofen 35
7 SV Lohhof 34
8 VV Grimma 32
9 AMTV Stuttgart II 30
10 Waldgirmes 24
11 Wiesbaden II 22
12 Planegg-Krailling 18
13 Ansbach 11
Sehenswert
Spielen Sie mit ..

Unsere Mannschaften sind ständig auf der Suche nach Verstärkungen.
Sprechen Sie uns einfach an. Wann Training ist, erfahren Sie als Untermenüpunkt der jeweiligen Mannschaft.

Kreisstadt Grimma

Einmalig: VVG fightet ersatzgeschwächt zum Sieg

VV Grimma-TV05 Wetter 3:0 (25:11/25:23/25:17

Newsitem

Der Beginn dieses Spiels hätte eigentlich nicht besser laufen können, denn bis auf einen erfolgreichen Schmetterschlag der Gäste gehört die Anfangsphase dem VVG (Stöcki schießt die gegnerische Feldabwehr ab und Sandra Peter überwindet den Gästeblock). Bis zur 1. TA ist die Begegnung dann allerdings von einigen Fehlern auf beiden Seiten geprägt, ehe Sandra Kirsche in bekannter Manier zuschlägt, Kirsten Finke ein super Angriff gelingt und wenig später Nora Ebert zweimal im Doppelblock erfolgreich ist (zuerst mit Kirsten, anschließend mit Stöcki). Die Hessinnen zeigen eine kampfstarke Einstellung, eine Chance haben sie indes nicht, denn als der Stöckmannsche Angriff vom Wetteraner Block vertändelt wird, Kirsten Finkes Aufschlag nicht verwertet werden kann und die Gäste einen Angriff ins Aus befördern (während dieses Spielzugs hatte sich Zuspielerin Mandy Grimmer in die Feldabwehr eingeschaltet – Klasse!) steht es bereits 16:8. Kurz danach ruft der Gästecoach zur Auszeit, doch auch dies beeindruckt den Heimsechser nicht (Lob Sandra Peter nach prima Annahme Denise und kurzem Zuspiel Mandy). Nun schlägt Kirstens (Aufschlag-) stunde. Drei ihrer Granaten können vom Gästelibero nicht unter Kontrolle gebracht werden, auch ein Ass ist dabei. Nach einem weiteren Schmetterschlag Stöckis steht es bereits 23:8, doch auch den Gästen gelingt noch ein Angriffspunkt und sie können einen Dankeball verwerten. Nora Ebert schließt hingegen einen langen Spielzug mit einem ihrer gefürchteten Knaller ab. Zum Seitenwechsel geht es beim 25:11.
In Satz 2 liegen zunächst die Gäste vorn. Sie zwingen den VVG zu Fehlern und finden die Lücken im Block. Beim 3:4 ist endlich wieder ein guter Spielzug zu sehen: Nach guter Annahme Denise vollendet Stöcki und nachdem Nora Ebert ein Fast-Ass gelingt, ist der Ausgleich hergestellt. Unmittelbar danach die erste Schrecksekunde: Sandra Peter verdreht sich das Knie und wird durch Sophie Schellenberger ersetzt. Nun muss der VVG mit zwei Angriffsspielerinnen auskommen und löst dies unter der verstärkten Anfeuerung der Zuschauer mit Bravour: Den Angriffsschlag Stöckis nach klasse Annahme Mandy Grimmers können die Gäste aus dem Kreis Marburg (Lahn) nur an die Decke befördern. Wenig später gelingen Kristin und Sophie prima Aufschläge, Sophie schaltet sich auch in die Abwehr ein und Sandra Kirsche vollendet aus Etage 3, Kirsten nimmt einen Dankeball dankend an und schlägt gnadenlos zu. Einen solchen Vorsprung wie in Satz 1 kann der VVG aufgrund der Umstellung natürlich nicht ausbauen, denn auch den Gästen gelingen einige gute Aktionen, bevor Stöcki dank der Superreaktion Mandys erneut im Angriff Erfolg hat und unser Gegner kurz darauf von Nora getäuscht wird. Die Gäste nutzen ihrerseits eine Situation aus, bei der das gesamte VVG-Team nach vorn aufgerückt ist, sehen natürlich nun ihre Chance und liegen plötzlich mit 21:18 vorn. Ondrejs Auszeit bewirkt Wunder und als Sandra Kirsches Ass auf der Linie landet, ist unter großem Jubel der Ausgleich wieder geschafft. Erneute Führung Wetter -  Kirsten egalisiert. Satzendscheidend der längste Ballwechsel des Spiels mit vielen rassigen Aktionen auf beiden Seiten: Als Kristin Stöckmann verwandeln kann, nimmt die Lautstärke in der Halle Formen an, als wäre im ausverkauften Wembley in der Nachspielzeit das 1:0 gefallen. Stöcki bedankt sich dafür mit dem verwandelten Satzball (25:23).
Gleich zu Beginn des 3. Satzes das nächste Malheur: Mandy Grimmer landet ungünstig  und nun muss die noch verletzte Caro Bilz in den sauren Apfel beißen und einspringen. Kirsten täuscht die Gäste indes mit der Handrückseite und entscheidet einen langen Ballwechsel zugunsten des VVG. Angriffsmaschine Stöcki erhöht nach super Annahme Caros auf 4:1, doch durch den Wetteraner Block ist nun kein Durchkommen und der VVG läuft wenig später einem Rückstand hinterher. Sophie versucht nach klasse Zuspiel erfolgreich, den Gegner zu täuschen und für die Wiederherstellung der Vormachtstellung auf dem Feld sorgt Caro Bilz gleich dreimal in Folge, ehe Sophie mit großartigen Aufschlägen die Gäste zur Verzweiflung bringt und Kirsten erneut einen Angriffspunkt erzielt. Doch auch der TV Wetter meldet sich mit einem Ass zurück und die Blockarbeit funktioniert. Gefährlich in Sachen Satzstand wird der Gast nicht und als sich Nora hochschraubt und gekonnt vollendet, steht es bereits 21:15. Nun schaltet sich auch Sophie in das Angriffsspiel ein und auch Stöcki schießt die Gäste ab. Mit einem 25:17 endet dieses denkwürdige Spiel unter einem nie dagewesenen Jubel.           
Eine beste Spielerin wurde heute aus verständlichen Gründen nicht auserkoren, stattdessen hob Mannschaftskapitän Kristin Stöckmann vor dem Mikrofon die klasse Leistung des Teams hervor und bedankte sich dafür, dass nicht nur die Mannschaft, sondern auch die Zuschauer 120% gegeben hätten. (Nicht nur) Libera Denise Schmidt fand dies alles Wahnsinn: „Trotz des Ausfalls zweier Spielerinnen und der Tatsache, dass Caro Bilz unter Schmerzen spielen musste, boten wir eine ganz starke Leistung und zeigten, was alles in uns steckt.“ Dem ist nichts hinzuzufügen, doch der VVG zahlte natürlich im Hinblick auf das Pokalspiel in Erfurt einen hohen Preis. Bei Mandy und Sandra erwiesen sich die Verletzungen zum Glück als nicht ganz so schlimm und es handelt sich nur um Bänderzerrungen. Caros Genesungsprozess beginnt nun allerdings noch mal von vorn. Wir wünschen allen drei Spielerinnen gute Besserung. Werdet schnell wieder fitt, wir stehen hinter Euch!
   

[Eintrag durch mgindler am 25.10.2009]


Tickets sichern
Sommercamp
Imagefilm
Letzte Spiele

VSG Leipzig Nord [Männer] vs. VV Grimma >> 3:0

AllgäuStrom Volleys Sonthofen [Frauen] vs. VV Grimma >> 3:0

Kalender
Wird geladen ..
VBL
Bildergalerie
Impressum | Datenschutzerklärung | © 2019