Header Home DVL Stadtwerke Grimma teambro.de
Tabelle 2. BL Damen Süd
# Mannschaft Pkt.
1 Waldgirmes 3
2 Neuwied 3
3 Sonthofen 2
4 TV Dingolfing 2
5 VV Grimma 1
6 TV Holz 1
7 VCO Dresden 0
8 Wiesbaden II 0
9 AMTV Stuttgart II 0
10 RR Vilsbiburg II 0
11 Planegg-Krailling 0
12 SV Lohhof 0
Sehenswert
Spielen Sie mit ..

Unsere Mannschaften sind ständig auf der Suche nach Verstärkungen.
Sprechen Sie uns einfach an. Wann Training ist, erfahren Sie als Untermenüpunkt der jeweiligen Mannschaft.

Kreisstadt Grimma

Grandioser VVG-Auftritt wie seit langem nicht

Schon im ersten Heimspiel hat der VVG eindrucksvoll gezeigt, dass nun wieder an alte Erfolge angeknüpft werden soll. Einen starken Gegner konnten Stöcki & Co. letzten Endes eindrucksvoll in die Knie zwingen – und bissen z.B. auch nach einem 1:8 die Zähne zusammen.

Newsitem

Nach kurzer Begrüßung durch VVG-Manager Frank Geißler - der seine Hoffnung zum Ausdruck brachte, dass das Publikum alle 12 Heimspiele besuchen möge - sowie Blumen für die 4 Neuzugänge und nachtäglich zu Anika Boins Geburtstag war auf dem Feld zunächst ein langer Ballwechsel zu sehen, den der Block der Gäste ins Aus lenkt. Steffi Kuhn erhöht per Aufschlag auf 2:0 und Anika Boins Angriff kann nicht kontrolliert werden, die Angriffsversuche der Gäste werden mehrmals geblockt (Uli Schemel / Julia Eckelmann), doch nach 4 Grimmaer Zählern werden die Gäste munter und ihnen gelingt u.a. selbst ein rassiger Block. Weiterhin sind etliche lange Ballwechsel zu sehen und die Teams schenken sich nichts (Block Uli / Feldabwehrabschuss durch Lohhof), doch nach der 1. TA zwingt uns Gästekapitän Marion Mirtl per Aufschlag zu Fehlern. Zudem muss der Ball auf VVG-Seite mehrmals mit viel Mühe im Spiel gehalten werden, doch es gelingt keinem der Teams, sich wirklich abzusetzen. Auch nach der 2. TA zunächst nicht, als Kristin Stöckmann aus dem Nichts auftaucht, Steffi Kuhns Schmetterschlag vom Block ins Aus befördert wird und auch Uli Schemels Aufschlag Erfolg hat. Die nächsten Ballwechsel gehören Anika Boin: Zunächst vorbereitet von Sandra Kinne und eingesetzt von Julia Eckelmann per Hammerschlag, dann zweimal am Service stehend und beim Gegner Abstimmungsfehler erzeugend. Nun biegt der VVG auf die Satzsiegstraße ein (Doppelblock Tani Königsheim / Julia Eckelmann) und Sarah Mater erhält ihre Einsatzchance. Doch die Gäste sind nicht Irgendeiner, sie wehren 4 Satzbälle ab und lassen sich somit auch nicht von den beiden Auszeiten von VVG-Trainer Jan Zangrando beeindrucken. Anika Boin erhöht zum 25:24, doch nach Superblock haben die Rand-Münchenerinnen bald selbst Satzball, wenig später drehen die Gastgeber den Spieß herum (Doppelblock Uli/Anika) –und Anika setzt per Angriffspunkt das Sahnehäubchen.

Diese 26:28-Niederlage haben die Gäste sofort abgehakt und liegen schnell 4:0 vorn. Jan bringt Sarah, die sich gleich per Blocküberwindung einfügt. Tani Königsheim sorgt per dreifacher Aufschlagserie für Gleichstand und es geht zunächst im Gleichschritt weiter, bevor den Grimmaerinnen technische Fehler unterlaufen und die Durchschlagskraft im Angriff nicht ausreichend ist. Kristin Schröder ist jetzt im Spiel und nach zwei Aufschlägen Uli Schemel, die nicht angenommen werden können, sowie einem Doppelblock Tani/Anika steht es wieder 11:11. Wieder läuft der VVG einem Dreipunkterückstand hinterher und wieder kann er ausgleichen (Dankeball Tani, Block Stöcki) und ist nach Steffis Aufschlag erstmals vorn. Doch auch dies beeindruckt die Gäste nicht und Jan Zangrando ruft nach drei gegnerischen Zählern zur Auszeit, die die Schützlinge Jürgen Fletschingers dessen ungeachtet per Super-Block beantworten. „Wer wagt es, Rittersmann oder Knapp?“ sagt sich Tani Königsheim am Aufschlag, als der Satz verloren zu gehen scheint. Tani wirft zwar keinen goldenen Becher hinab, sondern schlägt drei Servicebälle, die wieder gewünschte Verhältnisse herrschen lassen und der Rest nur noch Formsache ist - 25:23.

In der zehnminütigen Satzpause werden von Katja Lohse - Sponsoringverantwortliche der Firma MITGAS – der Gewinner der Ballonfahrt sowie die weiteren Preisträger gezogen. Aus dieser Pause kommen die Gäste trotz zweier verlorener Sets erholter heraus, sie liegen nach einer Aufschlagserie durch Linda Damerau – bei der unsere Annahme mehrmals nicht gut aussieht - zur 1. TA 8:1 vorn, doch nach einer sehenswerte Täuschung Julias wird eine (noch nicht zu) späte Wende eingeleitet: Doppelblock Uli/Anika, Stöcki aus dem Nichts, Angriffs ins Aus Lohhof nach Superabwehr Sandra, Schmetterpunkt Stöcki, Dankeball Uli. Der Siegeszug wird von den Gästen nochmals gestoppt, doch auch der VVG erledigt seine Pflicht (2 Doppelblockpunkte, jeweils zwei Angriffsschläge Stöcki und Sarah) und der Kuchen ist gegessen – 25:18.

Nachdem der 300 fache Gesang von „Oh wie ist das schön“ verhallt war, wurden Laura Gentner und Anika Boin zu den besten Spielerinnen gekürt und die beiden Trainer zum obligatorischen Interview gebeten. Jürgen Pfletschinger fand, dass der bessere Aufschlag das Spiel entschieden habe und der Sieg in Ordnung geht. „Die Fehler werden ausgewertet und wir werden gestärkt aus dieser Niederlage hervorgehen.“ Zur Verletzung von Kapitän Marion Mirtl (in Satz 2 gehandicapt) konnte Jürgen noch keine Aussage treffen.

Jan Zangrando verwies darauf, dass in der letzten Saison aufgrund einer zu passiven Spielweise viel Kredit verspielt worden sei, doch nun alle mitgezogen hätten. „Ein großes Kompliment geht an meine Mädels und an das Publikum, das uns den Rücken stärkte, als das Spiel zu kippen drohte. Fazit: Wir sind als Mannschaft aufgetreten.“

Glückwunsch dem Team – inklusive Susi Besa, Franzi Hartkopf, Maria Eckelmann (verletzt) und Ellen Riester (pausiert), die nicht zum Einsatz kamen – und viel Erfolg für die kommenden Aufgaben, denn schon am nächsten Sonnabend steigt in Engelsdorf eine Begegnung voller Brisanz!
 

 

 

[Eintrag durch mgindler am 26.09.2015]


Imagefilm
Nächste Spiele

AllgäuStrom Volleys Sonthofen [Frauen] vs. VV Grimma >> 28.09.19

VV Grimma III [Frauen] vs. VSV Wurzen II >> 28.09.19

SV Lok Engelsdorf IV [Frauen] vs. VV Grimma III >> 28.09.19

Letzte Spiele

Neuseenland-Volleys Markkleeberg II [Frauen] vs. VV Grimma II >> 3:1

VV Grimma [Frauen] vs. TV Dingolfing >> 2:3

VV Grimma III [Frauen] vs. LE Volleys VI >> 14.09.19

VV Grimma III [Frauen] vs. SV Einheit Borna II >> 14.09.19

Kalender
Wird geladen ..
VBL
Bildergalerie
Impressum | Datenschutzerklärung | © 2019